„Wir sind eine Schule für alle, an der die Beteiligten kooperieren, um gemeinsam jeden Einzelnen zu fördern, zu fordern und auf ein eigenverantwortliches Leben vorzubereiten.“

Wir sind eine Schule für alle…
…das bedeutet für uns: Die individuelle, soziale und kulturelle Vielfalt ist die Basis für unsere Arbeit an der SSO. Die unterschiedlichen Begabungen unserer Schüler sehen wir als pädagogische Chance und Herausforderungen. Gegenseitige Wertschätzung und Toleranz von Unterschieden sind für uns der Ausgangspunkt unseres Handelns.

…an der die Beteiligten kooperieren, um gemeinsam…
…das bedeutet für uns: Schule sind nicht nur die Schüler und Lehrer, auch die Eltern, Sekretäre, Hausmeister und andere Kooperationspartner, z.B. Sportvereine, die OJO, ortsansässige Betriebe oder die Pädagogen von Parisozial gehören dazu. Damit so viele Menschen gemeinsame Ziele verfolgen können, müssen alle Beteiligten in regem Austausch stehen und gemeinsame, verbindliche Vereinbarungen treffen.

…jeden Einzelnen zu fördern, zu fordern…
…das bedeutet für uns: Wir sehen es als unsere Aufgabe an, alle Schüler gleichermaßen individuell zu fördern und zu fordern. Ausgehend von unterschiedlichen Lernvoraussetzungen sowie individuellen Stärken und Schwächen versuchen wir das Potenzial aller Schüler bestmöglich auszuschöpfen. Dabei stehen nicht nur schulische Leistungen im Fokus der individuellen Förderung, sondern ebenso die Entwicklung von Basiskompetenzen und Förderung besonderer Begabungen.

…und auf ein eigenverantwortliches Leben vorzubereiten.
…das bedeutet für uns: Ein zentraler Aspekt unserer Arbeit ist es, allen Schülern die personalen Kompetenzen zu vermitteln, die sie benötigen, um ihre individuellen Vorstellungen bezüglich ihrer Lebensplanung zu realisieren. Diese Kompetenzen erwerben die Schüler im unterrichtlichen Kontext, in außerunterrichtlichen Projekten sowie in konkreten Maßnahmen der Berufsorientierung.