Jetzt ist die erste „richtige“ Schulwoche fast vorbei und auch das Projekt „Entwicklung im Tierreich“hat begonnen. Die Schüler und Schülerinnen haben mit vollem Eifer die Ihnen anvertrauten Terrarien mit Erde befüllt und auf den Einzug von dem ersten Beobachtungsobjekt „Den Regenwurm“ vorbereitet. Alle hatten Spaß und am Ende der Stunde blieb nur noch eine Frage eines Schülers offen: „Warum haben wir nicht noch eine Viertelstunde mehr Zeit?“

Erste Eindrücke vom Projekt „Entwicklung im Tierreich“